Verseuchte Eier: Behörden wussten seit Juni von Pestizid-Belastung


APA/dpa/Guido Kirchner
Die belgischen Behörden haben bereits vor mehr als zwei Monaten von der möglichen Pestizid-Belastung von Hühnereiern erfahren. Das bestätigte eine Sprecherin der Lebensmittelbehörde.

Die Presse.com

Millionen mit einem Pestizid verunreinigter Eier wurde in den vergangenen Tagen in Deutschland aus den Kühlregalen entfernt und entsorgt. Nach wie vor herrscht Unklarheit über die Ausmaße der Verbreitung von Fipronil, dem besagten Pestizid. Während Behörden und Verantwortliche versichern, dass es keine gesundheitlichen Bedenken gäbe und zu keinem Zeitpunkt eine Gefährdung bestanden habe, bestätigt eine Sprecherin der belgischen Behörde für Lebensmittelsicherheit, dass die Causa bereits seit mehr als zehn Wochen bekannt war.

weiterlesen

Advertisements

Ein Gedanke zu “Verseuchte Eier: Behörden wussten seit Juni von Pestizid-Belastung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s