Hauttransplantation gegen Diabetes?


Ein genverändertes Hautstück könnte künftig gegen Krankheiten wie Diabetes Typ-2 oder Übergewicht helfen. © sciencestock/ thinkstock
Ungewöhnliche Therapie: Diabetes und Übergewicht könnten sich künftig durch eine verblüffend simple Methode behandeln lassen: durch das Einpflanzen eines kleinen, genveränderten Hautstücks. Bei Mäusen hat dies jetzt erstaunlich gut funktioniert. Trotz fettreicher Kost nahmen die Tiere weder zu, noch entwickelten sie Diabetes. Diese Methode könnte auch beim Menschen funktionieren und dann auch gegen andere Krankheiten eingesetzt werden, wie die Forscher erklären.

scinexx

Als Folge unserer Lebensweise werden Diabetes Typ-2 und Übergewicht bei uns immer häufiger. Durch falsches und zu reichliches Essen, Süßigkeiten am Abend, zuckerhaltige Limonaden und zu wenig Bewegung tragen schon ein Drittel der Weltbevölkerung zu viele Pfunde mit sich herum. Oft jedoch spielt auch die genetische Veranlagung eine Rolle. Bestimmte Genvarianten fördern das Risiko für Übergewicht und als Folge auch Diabetes.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s