Könnte ein Ereignis alles Leben auf der Erde oder erdähnlichen Planeten auslöschen?


Bärtierchen. Tardigrada_-b.jpg:Bild: Tommy/CC BY-SA-2.0
Unwahrscheinlich, sagen Wissenschaftler mit Blick auf die schier unverwüstlichen Bärtierchen, solange die Sonne nicht stirbt

Von Florian Rötzer | TELEPOLIS

Der Kalte Krieg ist vorbei, aber das Wettrüsten, auch das nukleare, ist längst wieder im Gange. Dazu kommen die Folgen der Klimaerwärmung und das vom Menschen bewirkte Massenaussterben. Ein Szenario, bei dem man mal wieder mit dem Weltuntergang spielen kann. Forscher der Oxford University und der Harvard University haben sich allerdings in einer Studie, die in den Nature Scientific Reports erschienen ist, mit den Folgen verheerender astrophysikalischer Ereignisse beschäftigt, die einen Planeten völlig „sterilisieren“ können, also mit dem Einschlag eines großen Asteroiden, dem Vorbeizug von Sternen, einer Supernova oder einer Gammastrahlenexplosion, durch die Temperaturen über 300 Grad Celsius erzeugt werden.

Die Frage, welche Organismen solche Ereignisse überstehen könnten, ist nicht rein spekulativ. Mit der Entdeckung von Exoplaneten, auf denen es Leben geben könnte, entsteht auch die Frage, ob sich Leben auf anderen Planeten von Beginn an bis zur Beobachtung trotz Katastrophen halten könnte. Nach Ansicht der Wissenschaftler sind Ereignisse, die jedes Leben auf einem Planeten auslöschen können, höchst selten.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s