Chronische Einsamkeit erhöht das Risiko eines vorzeitigen Todes stärker als Fettleibigkeit


Bild: David Hodgson/CC BY-2.0
Zunehmend mehr Menschen in den USA würden einsam oder isoliert leben, was deren Mortalität erhöht

Von Florian Rötzer | TELEPOLIS

Auch in Zeiten Sozialer Netzwerke grassiert Einsamkeit. Man könnte auch einen Zusammenhang zwischen der Entwicklung Sozialer Netzwerke und einer zunehmend versingelten Lebensweise der Menschen ziehen. Je mehr familiäre und soziale Bindungen, auch durch Telearbeit, schwinden, desto wichtiger werden mediale Netzwerke.

Die Psychologin Julianne Holt-Lunstadt von der Brigham Young University hat mit ihrem Team in einer Metastudie Untersuchungen zur chronischen Einsamkeit und sozialen Isolation in den USA ausgewertet, um die gesundheitlichen Folgen zu eruieren. Sie hält fest, wie sie auf dem Jahrestreffen der American Psychological Association (APA) in Washington sagte, wo sie die Studie vorstellte, dass die Amerikaner sozial zunehmend weniger verbunden seien und mehr Einsamkeit erfahren würden.

Mit Verweis auf die vom Verband American Association of Retired Persons (AAAR) veranlasste landesweite Umfrage über Einsamkeit der Menschen über 45 Jahre (2010) ist Einsamkeit bereits weit verbreitet. Als einsam wurden hier 35 Prozent eingestuft, das wären 43 Millionen. Ältere sind danach weniger einsam als jüngere, Verheiratete sind weniger einsam als Menschen, die niemals verheiratet waren, auch Reichere sind weniger einsam wie Ärmere. Nach der Statistikbehörde ist die Hälfte der Amerikaner nicht verheiratet, ein Viertel lebt alleine (Über die Hälfte der US-Amerikaner sind Singles).

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s