Neues Pockenvirus macht Eichhörnchen krank


Eichhörnchen im Stadtpark – noch scheint das neue Pockenvirus vor allem im Berliner Rarum zu grassieren. © Ray eye/ CC-by-sa 2.0
Tödliche Gefahr: Ein bisher unbekanntes Pockenvirus macht Eichhörnchen in Deutschland krank. Vor allem Jungtiere entwickeln Entzündungen an Ohren und Extremitäten und können daran sogar sterben. Gen-Analysen haben jetzt enthüllt, dass eine bisher unbekannte Art von Pockenviren diese Krankheit verursacht. Für Infektionsforscher ist dies eine kleine Sensation. Das „Berliner Eichhörnchenvirus“ scheint für Menschen jedoch ungefährlich zu sein, wie die Forscher erklären.

scinexx

Das Europäische Rote Eichhörnchen (Sciurus vulgaris) ist bei uns häufig und in fast ganz Europa verbreitet. Selbst in Großstädten kann man die Hörnchen in Parks und Gärten sehen. Doch jetzt grassiert eine seltsame Krankheit unter ihnen: Seit mehreren Jahren wurden im Raum Berlin junge Rote Eichhörnchen mit schweren Entzündungen an Händen, Füßen und Ohren gefunden, ohne dass die Ursache bekannt war.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s