Afghanische Dorfbewohner berichten von Taliban-Gewaltorgie


Drei der befreiten Geiseln im Dorf Mirzawalang. – APA/AFP/STR
Laut Augenzeugen erschossen und enthaupteten die Extremisten Geiseln in einem nordafhganischen Schiiten-Dorf – unter Mithilfe des IS.

Die Presse.com

Nach ihrer Befreiung aus den Händen der radikalislamischen Taliban haben afghanische Dorfbewohner am Mittwoch von brutalen Szenen während der Geiselnahme berichtet. Laut Behörden töteten die Islamisten mindestens 50 Menschen in dem Ort Mirzawalang im Norden Afghanistans, Dorfbewohner sprachen von einer regelrechten Gewaltorgie. 235 Geiseln waren am Dienstag nach Verhandlungen wieder freigekommen.

Die befreiten Dorfbewohner berichteten, die meisten Getöteten hätten der bei den sunnitischen Taliban verhassten schiitischen Hazara-Minderheit angehört. Sie seien entweder erschossen oder enthauptet worden. „Die Angreifer haben eine Gruppe von Männern, Frauen und Kindern hinter einen Hügel geführt und alle erschossen“, sagte ein Einwohner des Orts, Ali Dad Zafari.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s