Australien: Kommission will Beichtgeheimnis bei Missbrauch aufheben


REUTERS/Yves Herman
Das Beichtgeheimnis bei Fällen von Kindesmissbrauch abschaffen und Geistliche belangen, die die Justiz nicht informieren – das ist eine von 85 Empfehlungen zur Reform des australischen Strafrechts der Ermittlungskommission zur Aufarbeitung von Kindesmissbrauch. Die katholische Kirche Australiens reagiert empört.

evangelisch.de

In Australien hat sich eine hochrangige staatliche Ermittlungskommission dafür ausgesprochen, das Beichtgeheimnis bei Fällen von Kindesmissbrauch abzuschaffen. Die Kommission zur Aufarbeitung von Kindesmissbrauch veröffentlichte am Montag insgesamt 85 Empfehlungen zur Reform des australischen Strafrechts. Unter anderem empfiehlt das Komitee, Geistliche in Zukunft strafrechtlich zu belangen, wenn sie bei der Beichte von sexuellen Vergehen an Kindern erfahren und die Justiz darüber nicht informieren.

weiterlesen