Vom Fluchen


Die Kugel Schokoeis ist gleich vor der Eisdielentür auf den Gehsteig geplatscht? Schweinebraten! Foto: imago
Ach, der schöne Pomadenhengst ist rausgeflogen aus dem Duden. Wegen Nichtgebrauchs. Glücklicherweise werden andere Schimpfwörter noch munter gebraucht.

Von Sylvia Staude | Frankfurter Rundschau

Es gab einmal einen kleinen Jungen (und diese Geschichte ist wahr), der fluchte, wenn ihm etwas stark missfiel: Schweinebraten! Schweinebraten! Mancher, der den kleinen Jungen nicht näher kannte, meinte, er müsse sich verhört haben. Wie, Schweinebraten? Das soll ein Schimpfwort sein? Jahre später wurde der Junge Vegetarier, noch später Vater. Vielleicht gibt er das S-Wort ja an seine Kinder weiter. Vielleicht hat er aber auch längst vergessen, dass es für ihn einmal Ausdruck höchster Empörung war. Ein Erwachsener ist aus Versehen auf den kleinen gelben Bagger getreten (Lieblingsspielzeug!) und hat ein Rad abgebrochen? Schweinebraten! Die Kugel Schokoeis ist gleich vor der Eisdielentür auf den Gehsteig geplatscht? Schweinebraten!

weiterlesen