Jens Spahn aus Ottenstein hält Großstadt-Hipster für eine Gefahr


Spahn auf dem CDU-Parteitag 2014. Bild: wikimedia.org/CC BY-SA 3.0 de – Olaf Konsinsky
Jens Spahn wittert eine „neue Form der Parallelgesellschaft“: Junge Menschen, die unter sich bleiben und sich auf Englisch verständigen. Für das CDU-Präsidiumsmitglied eine Zumutung.

SpON

Junge Leute aus aller Welt, die sich in deutschen Großstädten auf Englisch verständigen – für den CDU-Politiker Jens Spahn sind sie eine Zumutung. „Elitäre Hipster“ nennt er sie in einem Interview mit der Wochenzeitung “ Die Zeit“ und beklagt, sie schotteten sich gegenüber den Normalbürgern ab. „Das ist nicht weltoffen, sondern provinziell“, sagte der CDU-Politiker.

weiterlesen