Zehlendorfer Nackte wieder enthüllt


Rank und schlank. Der Giebel der Villa Calé in Zehlendorf.FOTO: THILO RÜCKEIS
Katars Botschaft hat den Giebel der Villa Calé wieder freigelegt.

Von Andreas Conrad | DER TAGESSPIEGEL

Gerade erst hübsch gemacht und schon wieder hinter Planen versteckt – das wechselhafte Schicksal der schönen Nackten im Giebel der Zehlendorfer Villa Calé war schon irritierend. Jahrelang sah sie, wie das Haus, ziemlich heruntergekommen aus. Das Emirat Katar hatte die denkmalgeschützte Villa in der Schützallee, Ecke Riemeisterstraße 1997 erst gekauft, dann ignoriert. Das Gerücht trat auf, dies liege einzig an der Nackten, an der sich die Oberen in dem streng muslimischen Staat störten. Und da dies aus der Botschaft nicht dementiert wurde, es ohnehin kaum möglich war, zu den Planungen irgendetwas zu erfahren, erschien dies manchem als einleuchtende Erklärung.

weiterlesen