Studie: Viele Todesbescheinigungen weisen Fehler auf


Totenscheine sind laut einer Studie der Universitätsmedizin Rostock häufig fehlerhaft.

evangelisch.de

Für die Untersuchung wertete das Institut für Rechtsmedizin 10.000 ärztliche Todesbescheinigen aus dem Einzugsgebiet des Krematoriums Rostock aus, wie die Universität am Freitag mitteilte. Fehlerfrei waren demnach lediglich 223 dieser Totenscheine, die im Zeitraum zwischen August 2012 und Mai 2015 ausgestellt worden waren. Mehr als jeder vierte Schein (27 Prozent) wies einen schwerwiegenden Fehler auf. Als Reaktion forderte die Deutsche Stiftung Patientenschutz, amtsärztliche Leichenschauen gesetzlich vorzuschreiben.

weiterlesen