Asteroid Florence hat zwei Monde


Asteroid 3122 Florence und seine beiden neu entdeckten Monde in einer Radaraufnahme vom 1. September 2017. © NASA/JPL CNEOS
Riesenbrocken mit Begleitern: Der erdnahe Asteroid 3122 Florence besitzt offenbar gleich zwei Monde – eine echte Rarität. Sie machen den Riesenbrocken zum erst dritten bekannten Dreifachsystem im erdnahen Raum, wie die NASA berichtet. Die Radarbeobachtungen während seines nahen Vorbeiflugs vor wenigen Tagen enthüllten zudem, dass Florence einen großen Krater aufweist und einen Grat längs seines Äquators.

scinexx

Am 1. September bot der Riesen-Asteroid 3122 Florence den Astronomen eine einmalige Chance: Weil er so nah an der Erde vorbeiflog wie selten zuvor, konnten Forscher ihn und sein Verhalten erstmals im Detail untersuchen. Gleich mehrere Radaranlagen und Radioteleskope nahmen den viereinhalb Kilometer großen Brocken dafür in den letzten Tagen intensiv ins Visier.

weiterlesen