Hitler-Unterhosen werden in den USA versteigert


Adolf Hitler, 1937 – (c) imago/Cinema Publishers Collection
Der NS-Diktator soll die Boxer Shorts in einem österreichischen Hotel zurückgelassen haben. Sie werden als „überraschend groß“ beschrieben.

Die Presse.com

Ein Auktionshaus in den USA wird kommende Woche zwei Unterhosen von NS-Diktator Adolf Hitler versteigern. Hitler habe die beiden Boxer Shorts offensichtlich in einem protzigen österreichischen Hotel zurückgelassen, schreibt die „New York Post“ online.

Die mit einem Monogramm versehen leinenen Unterhosen werden als „überraschend groß“ beschrieben. Hitler habe sich „grauenhaft“ gekleidet und lockerste Bekleidung bevorzugt, so der Bericht. Der Wert der beiden Kleidungsstücke wird auf 4000 bis 5000 US-Dollar (rund 3300 bis 4100 Euro) geschätzt.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.