Ein Terroranschlag auf Rom und den Vatikanstaat ist nur eine Frage der Zeit


Die Schweizergarde. Foto: Andreas Walker. Lizenz: CC BY-SA 3.0
Dschihadisten drohen dem Papst und dem italienischen Staat mit Anschlägen – Schweizergarde erklärt sich abwehrbereit

Von Jenny Perelli | TELEPOLIS

Die Propaganda der Terrormilizen intensiviert sich, doch im Falle eines großen Angriffs auf den Staat des Vatikans ist die Schweizergarde bereit, den Papst mit allen Mitteln zu verteidigen. Das letzte Gefecht zwischen dem Islam und dem Christentum wird im Vatikan ausgetragen werden.

„Die Schweizergarde fürchtet keinen terroristischen Anschlag“ – das behauptete Christoph Graf, seit 2015 Kommandant des kleinen militärischen Kontingents, das über die Sicherheit des Kirchenoberhauptes und des Vatikans wacht, während der 27. Generalversammlung der Wachen im Schweizer Solothurn. „Vielleicht ist es nur eine Frage der Zeit, bevor ein solcher Angriff in Rom stattfindet – aber wir sind bereit, den Papst zu verteidigen“.

So der schockierende Kommentar, der auf dem katholischen Portal Cath.ch veröffentlicht wurde. Ein derartiges Schreckensszenario wird demnach ernsthaft in Betracht gezogen, denn Papst Franziskus ist seit langem Zielscheibe der IS-Dschihadisten. Die Zeitschriften und Agenturen des Kalifats haben Rom und den Vatikan, das Zentrum des Christentums, schon immer als den ultimativen Ort des Zusammenstoßes zwischen dem Islam und dem Christentum angegeben. Besonders Papst Franziskus wird von den Terroristen als „Feind“ bezeichnet.

weiterlesen

Ein Gedanke zu “Ein Terroranschlag auf Rom und den Vatikanstaat ist nur eine Frage der Zeit

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.