Alitalia sieht sich auch in Zukunft als ‚Papstfluglinie‘


Verehrungswürdige Puppe. Themenbild
Verkaufsverhandlungen sollen im November stattfinden – Lufthansa, Ryanair und Easyjet interessiert

kath.net

Die angeschlagene italienische Fluggesellschaft Alitalia sieht sich auch nach einem Verkauf weiterhin als Partner für den Vatikan bei Auslandsreisen des Papstes. Eine Anfrage des Heiligen Stuhls für die Reise von Franziskus nach Myanmar und Bangladesch Ende November liege allerdings noch nicht vor, teilte das Unternehmen am Dienstag auf Nachfrage in Rom mit. Bis zum 2. Oktober können Bieter verbindliche Angebote für Alitalia vorlegen, die Verkaufsverhandlungen sollen im November stattfinden. Zu den Interessenten zählen neben Lufthansa auch die Billigflieger Ryanair und Easyjet.

weiterlesen

Advertisements

Ein Gedanke zu “Alitalia sieht sich auch in Zukunft als ‚Papstfluglinie‘

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s