Auftritt Alice Weidel in Jena – Rechtsextreme skandieren „U-Bahn nach Auschwitz“


AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel (mit Brille) an der Spitze eines „Spaziergangs“ durch Jena, eingerahmt von den Thüringer AfD-Politikern Wiebke Muhsal und Stephan Brandner. © Martin Schutt/DPA
Eine ganz normale Wahlveranstaltung der AfD mit Alice Weidel in Jena. Der Zulauf ist mäßig. Dennoch herrscht in der Innenstadt Ausnahmezustand. Die Atmosphäre ist aggressiv, auch Nazi-Parolen bleiben nicht aus.

stern.de

Eine abgeriegelte Stadt mit geschlossenen Geschäften am späten Nachmittag, mehrere Gegendemos, Polizeihubschrauber über der Innenstadt, Scharfschützen auf Dächern – ein Hauch von G20 in Jena am Dienstagnachmittag. Der Anlass: Eine Wahlveranstaltung der AfD mit Spitzenkandidatin Alice Weidel, zu der sich nach Polizeiangaben letztlich rund 250 Teilnehmer einfinden. Polizeiaufgebote aus Thüringen, Sachsen und Niedersachsen achten darauf, dass knapp 900 Gegendemonstranten und AfD-Unterstützer nicht direkt aufeinander treffen. Augenzeugen zufolge kommt es dennoch zu vereinzelten Rangeleien.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s