Eva und die Schlange – ihre wahre Geschichte


Bild: Lucas Cranach d. Ä. 1530 (public domain)
Sie hat mit Adam die Sünde in die Welt gebracht. Kulturforscher Stephen Greenblatt sagt, wie das Märchen von Eva und der Schlange bis heute unser Denken über Tod, Sex und Moral beeinflusst.

Von Johann Grolle | SpON

Es war einmal eine Katastrophe. Eine Katastrophe, die sich nur in den Köpfen vollzog. Doch richtete sie mehr Verheerungen an als jedes Erdbeben und jeder Hurrikan. Sie warf die Menschheit um ein Jahrtausend zurück.

Diese Katastrophe schildert jetzt der amerikanische Kulturwissenschaftler Stephen Greenblatt. Aber würde sein Buch nur vom Desaster handeln, sagt er, hätte er es nicht schreiben können. Mehr noch interessiere er sich für das Schöne, das Erhabene, das Großartige. Und auch davon gibt es genug zu erzählen. Denn am Anfang stand eine fast 3000 Jahre alte Geschichte. Und diese, sagt Greenblatt, sei außergewöhnlich, kraftvoll und wunderschön. Sie erzählt von Adam und Eva.

weiterlesen(für Abonennten)