Pakistan: Christ zum Tode verurteilt


35-jähriger Christ erwartet in Pakistan Todesstrafe wegen angeblicher Blasphemie.

evangelisch.de

Wegen angeblicher Gotteslästerung per Whatsapp ist in Pakistan ein Christ zum Tode verurteilt worden. Wie pakistanische Medien am Samstag berichteten, wurde der 35-jährige Mann aus der Metropole Lahore am Donnerstag für schuldig befunden. Er war im Juli 2016 angeklagt worden, nachdem ein Freund ihn wegen eines Gedichtes, das er ihm über den Online-Messenger-Dienst Whatsapp geschickt hatte, bei der Polizei angezeigt hatte. Der Anwalt des zum Tod am Galgen verurteilten Mannes will gegen das Urteil Berufung einlegen.

Hintergrund der Anzeige seien persönliche Motive gewesen, sagte  Anwalt Anjum Wakeel. Der Christ habe eine Affäre mit einer muslimischen Frau gehabt, was bei dessen Freund auf Ablehnung gestoßen sei.

weiterlesen