Serie von sexuellen Übergriffen schockt Italien


Archivbild. Die italienische Polizei sucht nach einem mutmaßlichen Vergewaltiger. – APA/AFP/FILIPPO MONTEFORTE
Eine deutsche Frau wurden im Park der Villa Borghese in Rom überfallen und gefesselt. Es gibt Berichte mehrere Überfälle auf Touristinnen. Bürgermeisterin Raggi ist besorgt.

Die Presse.com

Eine Serie von sexuellen Übergriffen schockt Italien. Vor allem in der Hauptstadt Rom mehren sich die Überfälle auf Frauen. Die römische Bürgermeisterin Virginia Raggi erklärte sich besorgt und kündigte Maßnahmen an.

Die Polizei jagt in Rom nach einem jungen Mann zwischen 20 und 25 Jahren, der eine 57-jährige Deutsche im bekannten Park Villa Borghese im Herzen der Stadt überfallen und anschließend gefesselt haben soll.

Ein Taxifahrer hatte die Frau am Montag kurz nach Mitternacht im Park Villa Borghese gefunden. Sie sei nackt und ihre Hände seien mit einem Band fixiert gewesen, teilte die Polizei mit. Im Mund hatte sie ein Taschentuch. Damit wollte der Täter verhindern, dass die Frau um Hilfe rufen konnte. Die Deutsche berichtete, von einem jungen Mann vergewaltigt worden zu sein, der ihr 40 Euro gestohlen hatte.

weiterlesen