„Barzani hat einen Staatsstreich durchgeführt“


Im Traum vom eigenen Staat sind sich die meisten Kurden einig, doch um den Weg dorthin wird noch gestritten. – APA/AFP/SAFIN HAMED
Birzo Majeed von der Oppositionspartei Gorran fordert bessere Vorbereitung des Unabhängigkeitsreferendums. Die Unabhängigkeit sei der „Traum der kurdischen Nation“.

Von Wieland Schneider | Die Presse.com

Die Presse: Ihre Partei Gorran ist äußerst skeptisch bezüglich des Unabhängigkeitsreferendums für Kurdistan am 25. September. Warum? Sind Sie gegen einen Kurdenstaat?

Birzo Majeed: Ganz im Gegenteil: Die Unabhängigkeit ist der Traum der kurdischen Nation. Das kurdische Volk musste in der Vergangenheit viele Kämpfe führen. Wir haben für unsere Rechte gestritten und alle Regime im Irak haben uns unsere Rechte verwehrt. Die Unabhängigkeit Kurdistans ist unser Traum. Aber dieser wichtige Prozess muss auf dem richtigen Weg durchgeführt werden.

Was meinen Sie damit?

Die Demokratische Partei Kurdistans (PDK) von Massud Barzani hat zusammen mit der Patriotischen Union Kurdistans (PUK) diesen Prozess illegal gestartet. Sie benutzen dieses Referendum nur für ihre eigenen politischen Interessen. Wir als Gorran-Bewegung wollen, dass das alles mit einem ordentlichen Zeitplan durchgeführt wird. Wir brauchen erst Einigkeit in der kurdischen Gesellschaft und zwischen den kurdischen Parteien. Und dann brauchen wir dafür ein Gesetz, das vom legitimen kurdischen Parlament erlassen wird.

weiterlesen