Trump droht mit totaler Vernichtung Nord-und Südkoreas


Donald Trump bei seiner ersten UNO-Vollversammlung in New York. – APA/AFP/JEWEL SAMAD
Der US-Präsident droht vor der UN-Vollversammlung damit, Nordkorea „völlig zu zerstören“, wenn Pjöngjang nicht nachgebe. Die Ziele der UNO stünden nicht in Konflikt mit seinem Motto „America First“.

Die Presse.com

Es war der erwartete Rundumschlag, den US-Donald Trump bei der UNO-Vollversammlung in New York austeilte. In der Außenpolitik werde er sich konsequent am Eigeninteresse der USA orientieren: „So lange ich dieses Amt bekleide, werde ich die Interessen Amerikas vor allen anderen verteidigen“, sagte Trump. Im Konflikt um das nordkoreanische Raketenprogramm drohte er mit dem massiven Einsatz des US-Militärs. Die USA würden das asiatische Land „völlig zerstören“, wenn Pjöngjang nicht nachgebe. Die nordkoreanische Regierung verurteilte er als „verkommenes Regime“.

„Die Denuklearisierung ist der einzige gangbare Weg“, sagte Trump. „Die USA sind ein Land von großer Stärke und Geduld“, sagte Trump. Wenn die USA aber gezwungen würden, müssten sie Nordkorea zerstören. „Der Raketenmann ist auf einem selbstmörderischen Weg“, sagte der US-Präsident in Bezug auf den nordkoreanischen Führer Kim Jong-Un.

weiterlesen

Advertisements

2 Gedanken zu “Trump droht mit totaler Vernichtung Nord-und Südkoreas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s