Vor Kurden-Referendum: Iran hält Manöver an irakischer Grenze ab


Einen Tag vor dem umstrittenen Unabhängigkeitsreferendum der irakischen Kurden hat der Iran Militärmanöver an der Grenze abgehalten. – © youtube/vol.at
Die Lage im Nahen Osten ist kurz vor dem Kurden-Referendum im Irak angespannt. Nach der Türkei führt auch Iran eine militärische Übung durch und hat seinen Luftraum für Zivilflüge in die Region geschlossen.

SpON

Am Montag wollen die Kurden im Irak über ihre Unabhängigkeit abstimmen. Unmittelbar vor dem Referendum halten die iranischen Revolutionsgarden ein Militärmanöver in der Grenzregion ab. Das bestätigte General Mohammad Pakpour, Kommandant der Bodentruppen, auf der Homepage der Revolutionsgarden sowie im iranischen Staatsfernsehen.

„So Gott will, werden Artillerie, Panzerdivisionen, Drohnen und Kommandoeinheiten eine gut koordinierte Übung durchführen“, sagte Pakpour. Auf dem veröffentlichten Filmmaterial wurden Explosionen und Rauchfahnen in der kurdischen Bergregion im Nordwesten von Iran gezeigt.

weiterlesen