„Die Evolution lässt sich nicht leugnen“


Die Lehre von der Entstehung der Arten prägt unsere Gesellschaft wie keine andere wissenschaftliche Theorie. Doch immer wieder gibt es Gegenbewegungen, die die Evolution leugnen. Stattdessen glauben sie an den allmächtigen Schöpfergott.

Von Andreas Fasel | DIE WELT

Es begann mit einer Tagung zum Darwin-Jahr 2009 an der Uni Siegen. Thema: „Evolution in der Öffentlichkeit“. Nun, acht Jahre später, hat die Historikerin Angela Schwarz ein dickes Buch dazu herausgegeben. Es ist ein gelungenes, allgemein verständliches Lesebuch geworden, in dem fast alles steht, was es über die Evolutionstheorie zu wissen gibt: Wie sie entstand, wie sich sich verbreitete, welche Bedeutung sie hat – und warum sie bis heute die Gemüter erhitzt.

DIE WELT: Frau Schwarz, muss man sich Sorgen machen um die Lehre von der Evolution?

Angela Schwarz: Überhaupt nicht, wenngleich man feststellen muss, dass im Moment wieder ziemlich viel Gegenwind kommt von Menschen, die das Prinzip der Evolution leugnen und behaupten, alles sei auf einen Schöpfer zurückzuführen, der die Pflanzen und Tiere so gemacht habe, wie wir sie heute vorfinden.

DIE WELT: Gegenwind klingt ein bisschen harmlos. Die Anhänger dieses Kreationismus oder der sogenannten Intelligent-Design-Theorie sind massiv auf dem Vormarsch. Vor einigen Jahren kam bei einer Umfrage unter Dortmunder Lehramtsstudenten heraus, dass fast jeder sechste die Evolution ablehnt. In anderen Ländern sind die Zahlen wohl noch höher.

Schwarz: Sie haben natürlich recht. 2006 sagte der ehemalige stellvertretende polnische Bildungsminister in einem Zeitungsinterview, er halte die Evolutionstheorie für eine Lüge. Und sogar in Großbritannien, im Geburtsland Darwins, ist der Kreationismus nach Meinung vieler Experten im Aufschwung. Einer 2008 durchgeführten Umfrage zufolge waren 37 Prozent der befragten Lehrerinnen und Lehrer und 30 Prozent der befragten Biologie- und Naturwissenschaftslehrerinnen und -lehrer in England und Wales dafür, den Kreationismus neben der Evolutionstheorie an Schulen zu unterrichten.

weiterlesen