Millionen Stimmzettel für katalanisches Referendum in Frankreich gedruckt


Katalanische Polizisten gehen am 3. Oktober in Barcelona über eine Straße auf der Wahlzettel des Unabhängigkeitsreferendums liegen. ©dpa
Katalonien hat auch einen französischen Teil. Und der spielte bei der Vorbereitung des umstrittenen Referendums eine wichtige Rolle. Ein französischer Katalane nennt erstmals Details.

Von Morten Freidel | Frankfurter Allgemeine

Mindestens sieben Millionen Stimmzettel für das Unabhängigkeitsreferendum am vergangenen Sonntag wurden in Frankreich gedruckt und von dort über die Grenze gebracht. Das sagte der Koordinator der französischen Bewegung „Ja zu einem Land namens Katalonien“, Jordi Vera, der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung  (F.A.S.). Die spanische Polizei habe etwa zwei Millionen der Stimmzettel beschlagnahmt. Die Aktion habe rund 10.000 Euro gekostet.

Die Bewegung „Ja zu einem Land namens Katalonien“ gründete sich 2016 und fordert mehr Autonomie für den französischen Teil Kataloniens – allerdings keinen eigenen Staat wie die Regionalregierung in Barcelona.

weiterlesen