Häftlinge nutzen Mittagessen mit Papst zur Flucht


Verehrungswürdige Puppe. Themenbild
Papst hatte am 1. Oktober in Bologna mit Armen, Flüchtlingen und Häftlingen zu Mittag gegessen – Zwei Häftlinge werden vermisst, Ermittlungen laufen

kath.net

Zwei Häftlinge haben offensichtlich ein Mittagessen mit Papst Franziskus zur Flucht genutzt: Seit dem Termin mit dem Papst am 1. Oktober in Bologna werden zwei Italiener aus dem Gefängnis Castelfranco Emilia in der Provinz von Modena vermisst, wie die italienische Zeitung „Il Mattino“ am Mittwoch in ihrer Onlineausgabe schreibt. Die Männer, die dem Bericht nach schon öfter Ausbruchsversuche unternahmen, waren Teil einer Gruppe von insgesamt 20 Häftlingen, die für das gemeinsame Mittagessen mit Franziskus bei seinem Besuch in Bologna ausgewählt wurden.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s