Über 600 ranghohe türkische Beamte beantragen Asyl in Deutschland


Das Vorgehen von Präsident Erdogan gegen Gegner im eigenen Land treibt immer mehr türkische Beamte aus der Heimat Quelle: REUTERS
Die Türkei kehrt der Demokratie immer mehr den Rücken: 250 Diplomaten und 380 hohe Staatsbeamte aus der Türkei haben bisher in diesem Jahr Asyl in Deutschland beantragt. Einem Großteil der Diplomaten wurde das Asyl bereits gewährt.

DIE WELT

Mehr als 600 ranghohe Staatsbeamte aus der Türkei haben seit dem Putschversuch im vergangenen Jahr Asyl in Deutschland beantragt. Das geht aus Zahlen des Bundesinnenministeriums hervor, die den Zeitungen der Funke Mediengruppe vorliegen.

Demnach haben bis Mitte September dieses Jahres 250 Personen mit türkischen Diplomatenpapieren und 380 mit Dienstausweisen für hohe Staatsbeamte Asyl in der Bundesrepublik beantragt.

Nach früheren Angaben des Innenministeriums haben 196 der 249 Asyl-Antragsteller mit türkischem Diplomatenpass bis Mitte September einen positiven Bescheid bekommen. Die Zahl umfasse auch Familienangehörige – also Ehepartner und Kinder.

weiterlesen