Panama-Papers-Enthüllerin stirbt bei Autobombe


Die ausgebrannte Autokarosserie. Die Hintergründe der Tat sind noch nicht bekannt. – REUTERS/Darrin Zammit Lupi
Das Auto der 53-jährigen Bloggerin explodierte am Montag nahe ihres Hauses. Sie hatte zur Aufdeckung von Geldwäsche-Praktiken maltesischer Politiker beigetragen.

Die Presse.com

In Malta ist am Montag eine Bloggerin getötet worden, die der Regierung des Inselstaats Korruption vorgeworfen hatte. Nach Polizeiangaben starb Daphne Caruana Galizia, als eine unter ihrem fahrenden Auto angebrachte Bombe explodierte. Der maltesische Regierungschef Joseph Muscat sprach von einer „barbarischen“ Tat und einem „schwarzen Tag für unsere Demokratie und unsere Meinungsfreiheit“.

„Das ist eine tückische Attacke auf einen Bürger und auf die Meinungsfreiheit“, schrieb er auf Twitter. Der Mitte-Links-Politiker wies die Sicherheitskräfte an, die Täter zu finden und vor Gericht zu bringen. Dem staatlichen TV-Sender TVM zufolge hatte sich Caruana Galizia vor zwei Wochen an die Polizei gewandt, weil sie Morddrohungen erhalten habe.

weiterlesen