18,6 Millionen mit Migrationshintergrund in Deutschland


Quelle: Infografik Die Welt
Der Zuwanderungstrend hat dazu geführt, dass inzwischen rund 18,6 Millionen Einwohner einen Migrationshintergrund haben.

Von Daniel Eckert | DIE WELT

  • Zu dieser Gruppe gehört, wer nicht von Geburt an Deutscher war oder einen Elternteil haben, auf den das zutrifft.
  • Dieser Zustrom bringt jedoch auch Unruhe in die Bevölkerung.

Kaum vorstellbar, dass Deutschland vor ein paar Jahren noch in ein neues Biedermeier hineinzudämmern schien. Rückzug ins Private und ruhige Innerlichkeiten seien angesagt, hieß es noch zu Beginn der letzten Legislaturperiode. Im Jahr 2017 kann von biedermeierlicher Ruhe nämlich keine Rede mehr sein. Deutschland ist eine Nation in Bewegung, teilweise sogar eine Nation in Aufruhr. Bewegung kann dabei sogar wörtlich verstanden werden. Noch nie in Friedenszeiten waren im Herzen Europas so viele Menschen auf Wanderschaft.

Viele Aspekte der großen Migration sind bereits bekannt. Doch jetzt lässt sich die Realität der Völkerwanderung auch schwarz auf weiß nachlesen, im Jahrbuch des Statistischen Bundesamtes. Das Jahrbuch ist ein 700 Seiten starkes Nachschlagewerk, das vom Statistischen Bundesamt herausgegeben wird. Die Zahlensammler durchleuchten die Republik darin gleichsam statistisch. Und wenn es eine Erkenntnis der Ausgabe 2017 gibt, dann die: Deutschland ist längst ein Einwanderungsland.

weiterlesen