Leukämie: Bald alle Eltern als Spender geeignet?


Künftig könnten fast alle Eltern zu geeigneten Spendern für ihre leukämiekranken Kinder werden © Frantab/ thinkstock
Neue Hoffnung für Leukämie-Patienten: Künftig könnte es viel einfacher werden, Knochenmarksspender für an Leukämie erkrankte Kinder zu finden. Denn Forscher haben eine Methode entwickelt, durch die nahezu alle Eltern zu Spendern werden können – auch wenn ihre Blutzellmerkmale nur zur Hälfte übereinstimmen. In einer Studie mit 80 Kindern war dieses neue Verfahren ähnlich erfolgreich wie die gängige Transplantation komplett passender Blutstammzellen.

scinexx

Leukämie ist eine der häufigsten Krebserkrankungen bei Kindern. Einige Formen dieser Entartung von blutbildenden Zellen im Knochenmark sind inzwischen mit Chemotherapie relativ gut behandelbar, andere jedoch erweisen sich als hartnäckig und reagieren kaum auf die Behandlung. Hier hilft bisher nur eine völlige Zerstörung des erkrankten kindlichen Knochenmarks und die Transplantation von neuem, gesunden Knochenmark durch einen passenden Spender.

weiterlesen