Astrolabium aus einem Schiff von Vasco da Gama entdeckt


Im Wrack des 1503 gesunkenen Schiffs „Esmeralda“ aus Vasco da Gamas Flotte haben Taucher ein Astrolabium entdeckt © Bluewater Recovery/ University of Warwick
Spektakulärer Fund: In einem Schiffswrack vor der Küste des Oman haben Taucher das älteste bekannte nautische Astrolabium entdeckt. Die bronzene Navigationshilfe gehörte einst einem Seemann aus der Flotte von Vasco da Gama – dem Seefahrer, der 1498 als erster den Seeweg nach Indien entdeckte. Die Bronzescheibe trägt das Wappen des portugiesischen Königs und Markierungen für den Sonnenstand.

scinexx

Es ging um Gewürze und die Vormacht im Seehandel: Um den mühsamen, langwierigen Landweg abzukürzen, sollte der portugiesische Seefahrer Vasco da Gama einen Seeweg nach Indien finden – um das Horn von Afrika herum. Nachdem ihm dies 1498 gelungen war, brach da Gama im Jahr 1502 erneut in den fernen Osten auf, diesmal mit einer Flotte aus 21 Kriegsschiffen, die die indischen Territorien für Portugal sichern sollten.

weiterlesen