Gottesbezug in die hessische Verfassung aufnehmen


Bild: @Kiwi_Gold/twitter

Limburger Diözesanversammlung diskutiert Verhältnis von Kirche und Politik – CDU-Politiker: Christen müssten aktiver werden, wenn sie in derartigen Fragen etwas bewirken wollten, um ihre Kampagnenfähigkeit sei es nicht gut bestellt.

kath.net

Die Diözesanversammlung des Bistums Limburg unterstützt ausdrücklich die Aufnahme eines Gottesbezugs in die Präambel der Hessischen Landesverfassung: Das hat das Gremium im Rahmen seiner jüngsten Sitzung am Samstag, 28. Oktober, in Wiesbaden-Naurod beschlossen. Die Chancen für eine Realisierung dieses Wunsches stehen allerdings nach Einschätzung des Landtagsabgeordneten Jürgen Banzer nicht allzu gut. Der Vorsitzende der Enquetekommission „Verfassungskonvent zur Änderung der Verfassung des Landes Hessen“ rechnet nach seinen eigenen Worten nicht mit einer dementsprechenden Änderung der Präambel. In diesem Zusammenhang berichtete er den Mitgliedern der Diözesanversammlung, dass ihn gerade mal 60 unterstützende Zuschriften zu diesem Thema erreicht hätten. Die Christen müssten aktiver werden, wenn sie in derartigen Fragen etwas bewirken wollten, mahnte der CDU-Politiker. Um ihre Kampagnenfähigkeit sei es nicht gut bestellt.

weiterlesen