12.526 Euro im Monat für Kardinal Marx – vom Staat


Bild: tilly
BILD zeigt auf, was deutsche Bischöfe verdienen: Jeder bayerische Bischof bekommt mehr als 9000 Euro von der bayerischen Staatsregierung. Besonders gut verdienen der Erzbischof von Bamberg und der Erzbischof von München.

kath.net

Was verdienen katholische Priester und Bischöfe in Deutschland? Diese Frage hat die „BILD“-Zeitung jetzt anlässlich von Allerheiligen thematisiert. Laut der Zeitung richtet sich die Besoldung von Priestern der katholischen Kirche in der Regel an der Beamtenbesoldung aus. Orientierungspunkt ist laut BILD in der Regel die Besoldungsgruppe A 13 im höheren Dienst. Doch manche Pfarrer können nach längerer Dienstzeit in etwa nach der Besoldungsgruppe A 14 bezahlt werden. A 13 und A 14 entsprechen der Besoldung von Studienräten bzw. Oberstudienräten, also Lehrern an Gymnasien. A 13 entspricht z.B. in Bayern je nach Erfahrungsstufe und Dienstalter einem Beamtengehalt zwischen 4024 und 4969 Euro, in Hamburg dagegen 3959 bis 4944 Euro. A 14 entspricht in Bayern einem monatlichen Grundgehalt zwischen rund 4270 und 5502 Euro.

weiterlesen