War der biblische „Sonnenstillstand“ eine Eklipse?


Eine ringförmige Sonnenfinsternis könnte eine bisher rätselhafte Schilderung im biblischen Buch Josua erklären. © Kevin Baird/ CC-by-sa 3.0
Feuerring am Himmel: Eine ringförmige Sonnenfinsternis könnte das jahrhundertealte Rätsel um eine „stillstehende Sonne“ in einem Text der Bibel lösen. Denn wie Forscher anhand ägyptischer Aufzeichnungen herausgefunden haben, ereignete sich vor gut 2.800 Jahren, am 30. Oktober 1207, über dem Nahen Osten eine annuläre Eklipse. Dieses Ereignis und seine Begleiterscheinungen könnten die biblische Schilderung erklären. Gleichzeitig könnte es sich damit um die älteste dokumentierte Sonnenfinsternis überhaupt handeln.

scinexx

Schon seit Jahrhunderten gibt ein biblischer Text aus dem Buch Josua Rätsel auf. In ihm wird geschildert, wie Josua das Volk Israel nach Kanaan führt und betet: “ Sonne, bleib stehen über Gibeon und du, Mond, über dem Tal von Ajalon!“ Und weiter heißt es: „Und die Sonne blieb stehen und der Mond stand still, bis das Volk an seinen Feinden Rache genommen hatte.“ Angesichts dieser Schilderung und vieler ähnlicher historischer  Überlieferungen liegt der Verdacht nahe, dass ein reales Himmelsereignis den Anstoß zu dieser Beschreibung gegeben haben könnte.

weiterlesen