Neofaschisten erinnern an Machtübernahme Mussolinis


Benito Mussolini

Am „Marsch der Patrioten“ beteiligten sich rund 1000 Menschen. Eigentlich hätte er schon am 28. Oktober stattfinden sollen – da wurde er aber von der Polizei untersagt.

Die Presse.com

Politischer Widerstände zum Trotz haben in Rom Anhänger der neofaschistischen Partei Forza Nuova an die Machtübernahme des faschistischen Diktators Benito Mussolini vor gut 95 Jahren erinnert. Am „Marsch der Patrioten“ beteiligten sich am Samstag rund 1000 Menschen, wie eine Polizei-Sprecherin sagte. Gerechnet worden war mit 2000 Demonstranten.

Die Kundgebung sollte eigentlich schon am 28. Oktober stattfinden, war aber von der Polizei auf Anweisung des Innenministeriums untersagt worden. Mussolini war im Oktober 1922 nach einem „Marsch auf Rom“ an die Macht gekommen.

weiterlesen