EKD auf Defizit aus Reformationsjubiläum vorbereitet


Bild: tilly
Das Reformationsjubiläum hat mehr Geld gekostet als erwartet und damit ein Loch im EKD-Haushalt hinterlassen. Der Ratsvorsitzende sieht darin jedoch keinen Grund zur Panik.

evangelisch.de

Das 500. Reformationsjubiläum hat bei der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) ein Haushaltsloch hinterlassen, das nach den Worten des EKD-Ratsvorsitzenden Heinrich Bedford-Strohm aber nicht zu Einschnitten in anderen Bereichen führen wird. „So groß wird das Defizit nicht sein. Die EKD wird es tragen“, sagte Bedford-Strohm der „Zeit“-Beilage „Christ und Welt“.

weiterlesen