Erdoğan ruft Musliminnen zur Vermehrung auf


foto: ap/kayhan ozer Der türkische Präsident Erdoğan nahm den Todestag des Republiksgründer Atatürk zum Anlass, eine Grundsatzrede zu halten.
Am Todestag Atatürks umwirbt Präsident Erdoğan Anhänger des westlich orientierten Republikgründers – Kurz darauf findet Erdoğan zu altbekannter Rhetorik zurück

derStandard.at

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan hat an Musliminnen appelliert, zu heiraten und Kinder zu zeugen. „Was sagen mein Gott und unser Prophet? Der Befehl ist klar und deutlich. Vermählt euch, heiratet und vermehrt euch“, sagte Erdoğan am Freitag im Präsidentenpalast in Ankara vor jungen Frauen aus 50 muslimischen Staaten.

„Es ist Pflicht eines Muslims, sich zu vermehren.“ Zugleich betonte er, dass Musliminnen nicht auf die Mutterrolle beschränkt sein müssten. „Die muslimische Frau ist nicht nur eine gute Mutter, sondern wenn nötig auch eine bahnbrechende Wissenschafterin, Politikerin, Lehrerin und sogar eine kühne Kriegerin.“

weiterlesen