„Warnung an Menschheit“: 15.000 Forscher unterstützen dramatischen Umwelt-Appell


nasa Um unseren Planeten, hier in der ikonischen Blue-Marble- Aufnahme der Apollo-18-Mission vom Dezember 1972, steht es gar nicht gut.
In acht von neun entscheidenden Problemfeldern für den Umweltschutz hat es seit 1992 Rückschritte gegeben

derStandard.at

Es ist genau 25 Jahre her, dass 1700 Wissenschafter – darunter etliche Nobelpreisträger – neun besonders drängende Problemfelder für die Zukunft unseres Planeten benannten: Dazu gehörten damals unter anderem der Klimawandel, die Abholzung der Wälder, die Geburtenexplosion oder das Schwinden der Artenvielfalt. Diese damalige Initiative für besseren Umweltschutz hat nun eine Version 2.0 erhalten. Und die fällt ernüchternd aus.

Wenig Grund für Optimismus

Der Zeitpunkt des neuen Aufrufs kommt nicht zufällig: Bei der Weltklimakonferenz in Bonn soll dieser Tage entschieden werden, wie das Pariser Klimaabkommen umgesetzt werden kann. Und die neuesten Daten in Sachen CO2-Ausstoß geben wenig Grund zu Optimismus: Nach Jahren der Stagnation erreicht der globale Ausstoß von Treibhausgasen heuer voraussichtlich ein Rekordhoch.

Nun sind es mehr als 15.000 Forscher aus 184 Ländern, die diese noch eindringlichere „Warnung an die Menschheit“ unterzeichnet haben, zumal sich die Lage unseres Planeten seit 1992 zum Teil dramatisch verschlechterte, wie das Autorenteam um Thomas Newsome (Universität Sydney) im Fachblatt „BioScience“ berichtet.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s