South Dakota: Pipeline verliert Hunderttausende Liter Öl


Ein Schild kennzeichnet in Hardisty, Kanada, die TransCanada Keystone Pipeline. Foto: Jeff Mcintosh/Illustration
Im US-Staat South Dakota treten aus einem Leck in der Keystone-Pipeline Hunderttausende Liter Öl aus – ausgerechnet kurz vor einer wichtigen Entscheidung.

Frankfurter Rundschau

Umweltalarm im US-Staat South Dakota: Aus einem Leck der Keystone-Pipeline sind rund 795 000 Liter Öl ausgetreten. Nach Angaben der Betreiberfirma TransCanada wurde die Pipeline am Donnerstag abgeschaltet, nachdem ein Druckabfall bemerkt worden war.

Es sei gelungen, den betroffenen Abschnitt innerhalb von 15 Minuten zu isolieren. Das Unglück nahe Amherst in Marshall County ereignete sich kurz vor einer anstehenden wichtigen Entscheidung über ein umstrittenes Schwesterprojekt, die Keystone XL.

weiterlesen