Deutsche Gynäkologin wegen Werbung für Abtreibung vor Gericht


KollegInnen solidarisieren sich mit Kristina Hänel und kritisieren ein Gesetz aus dem Jahr 1933, das den Zugang zu Information erschwere

dieStandard.at

Ein gelb unterlegter Titel in schwarzen Lettern, dahinter viele Porträtbilder. Das Titelbild der aktuellen Wochenendausgabe der deutschen Tageszeitung „Taz“ erinnert sofort an das berühmte „Stern“-Cover aus dem Jahr 1971 mit dem Titel „Wir haben abgetrieben!“. Auch auf dem aktuellen Cover gegen es um Abtreibung. Darauf solidarisieren sich aber diesmal GynäkologInnen mit Kristina Hänel, die kommenden Freitag aufgrund des Verbots von „Werbung für den Abbruch einer Schwangerschaft“ vor Gericht steht.

weiterlesen