Vatikan: Papst soll Jesuiten Teilhard rehabilitieren


Pierre Teilhard de Chardin (1955). Bild: wikimedia.org/CC BY-SA 3.0 Archives des jésuites de France

Pierre Teilhard de Chardin wollte zwischen Theologie und Naturwissenschaften vermitteln. Doch die Kirche verurteilte seine Werke. Jetzt richtet seine eigene Behörde einen Appell an Papst Franziskus.

katholisch.de

Seine eigene Behörde appelliert an Papst Franziskus, den französischen Jesuiten Pierre Teilhard de Chardin (1881-1955) zu rehabilitieren, vor dessen Schriften der Vatikan 1962 wegen „schwerer Irrtümer“ und Abweichungen von der kirchlichen Lehre gewarnt hatte. Der päpstliche Kulturrat verabschiedete während seiner Vollversammlung in Rom am Samstag eine Petition, die sich für eine Aufhebung dieser Rüge (Monitum) des Heiligen Offiziums ausspricht, wie das Internetportal „Vatican Insider“ am Mittwoch berichtete. Die Petition soll Franziskus in den kommenden Tagen überreicht werden. Dem päpstlichen Kulturrat gehören rund ein Dutzend Kardinäle und Bischöfe aus aller Welt an. Präsident des Rates ist der italienische Kurienkardinal Gianfranco Ravasi.

weiterlesen