Pädagogen fordern: Islamunterricht für Alle – Idiotie


Bild. br.de
Islamunterricht für alle Altersstufen und Schularten fordern Vertreter vom Lehrerinnen- und Lehrerverband, Professoren, Pädagogen und Studenten. Religiöse Bildung im Unterricht müsse eine Selbstverständlichkeit werden.

BR24

Vertreter vom Lehrerinnen- und Lehrerverband, Professoren, Pädagogen und Studenten haben in Nürnberg Islamunterricht für alle Altersstufen und Schularten gefordert. Religiöse Bildung im Unterricht müsse eine Selbstverständlichkeit werden, so der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV). Über 15.000 Schülerinnen und Schüler in Bayern bekommen derzeit Islam-Unterricht. Aber die Zahl derer, die auf ein solches Religionsfach-Angebot warten, ist weitaus höher.

Wichtiger Beitrag zur Integration

Rund 90.000 Schüler können derzeit noch keinen solchen Unterricht besuchen, weil es die Möglichkeit für sie noch nicht gibt. In Bayern läuft seit neun Jahren ein Modellversuch an rund 330 Schulen, aber nur bis zum nächsten Jahr. Wie es danach weitergeht, ist noch unklar. Der BLLV will, dass der Islamunterricht danach fest in den Lehrplan aufgenommen wird. Das sei ein wichtiger Beitrag zur Integration.

weiterlesen