Wettlauf um die erste Kopftransplantation der Welt


Der Neurochirurg Canavero will einen Weltrekord aufstellen. – (c) REUTERS (Russell Cheyne)
Der Italiener Sergio Canavero will der erste sein, der einen Menschenkopf transplantiert. Und zwar in China. Fachkollegen sind wenig begeistert. Es fehlten wissenschaftliche Grundlagen.

Die Presse.com

Wie die weltweit erste Kopftransplantation ablaufen soll, hat Sergio Canavero genau vor Augen: In einem mindestens 200 Quadratmeter großen Operationssaal arbeiten Spezialisten an Spender und Empfänger, die fixiert in Metallgestellen sitzen. „100 Experten aus aller Welt werden diesen monumentalen Eingriff wagen“, schrieb der italienische Neurochirurg in seinem Buch „Medicus Magnus“ zum Prozedere.

Ursprünglich für 2017 angekündigt, solle nun im kommenden Frühjahr der Kopf eines schwerkranken Menschen auf den Körper eines hirntoten Spenders gesetzt werden. So zumindest kündigt es der Verlag mit Verweis auf Canavero an, der aus Turin stammt und dort als Neurochirurg gearbeitet hat. Im Internet gibt es Bücher von ihm über die Eroberung von Frauen zu kaufen. Auf Fotos zeigt er sich durchtrainiert und muskulös, Eitelkeit kann ihm nicht fremd sein.

weiterlesen