Hessen: Evangelische Kirche besitzt zwei Milliarden Euro


Bild: tilly
Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau legt eine Bilanz ihres Vermögens vor. 100 Pfarrstellen sollen bis 2024 wegfallen

Von Peter Hanack | Frankfurter Rundschau

Rund zwei Milliarden Euro ist das Vermögen der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) wert. So geht es aus der Bilanz hervor, die der gerade mit großer Mehrheit in seinem Amt bestätigte Finanzdezernent und Verwaltungschef Heinz Thomas Striegler am Freitag in Frankfurt zum ersten Mal vorgelegt hat.

Allerdings ist von dem vielen Geld nur der kleinste Teil tatsächlich verfügbar. 1,7 Milliarden Euro sind bereits fest verplant, vor allem für künftige Pensionen von Pfarrern und anderen Kirchenbeamten. Außerdem sind in den zwei Milliarden 800 Millionen Euro enthalten, die die EKHN als Landeskirche lediglich treuhänderisch für Kirchengemeinden und Stiftungen verwaltet. Bleiben 191 Millionen – die aber sind, erklärte Striegler, fast vollständig für die Sanierung von Gebäuden vorgesehen.

weiterlesen