Gucci-Paschtune Karsai: „Schickt unsere Jugend nicht zurück nach Afghanistan“


Hamid Karzai mit Angela Merkel im Berliner Kanzleramt 2012 © Guido Bergmann/EPA/DPA
Wegen der „schlimmen“ Sicherheitslage fordert Hamid Karzai einen Abschiebestopp nach Afghanistan: „Schickt sie nicht zurück in die Gefahr“, sagt Ex-Präsident des Landes im stern-Gespräch. Kritik übt er auch am Vorgehen der USA.

stern.de

Afghanistans früherer Präsident Hamid Karzai plädiert gegen die Abschiebung afghanischer Flüchtlinge aus Deutschland. „Fehlende Sicherheit, Hoffnungslosigkeit, deshalb ist unsere Jugend weggerannt nach Europa – schickt sie nicht zurück in die Gefahr“, sagte Karzai im neuen stern. Gegenwärtig herrschten in Afghanistan Unsicherheit und Gewalt, „die Sicherheitslage ist schlimm“. Karzai warb stattdessen für ein weiteres Engagement der Bundesrepublik in seinem Land. „Arbeitet mit Afghanistan daran, dass es ein friedliches, stabiles Land wird. Dann regelt sich nicht nur die Flüchtlingsfrage.“

weiterlesen