USA: Justizministerium beginnt Ermittlungen gegen Planned Parenthood


Quelle: digitaljournal.com
Die Verdachtsmomente gegen Planned Parenthood wegen Organhandels sind stark genug, um eine Untersuchung einzuleiten. Für Lebensschützer ist das eine lange erwartete gute Nachricht.

kath.net

Das US-Justizministerium hat eine offizielle Untersuchung der Planned Parenthood Federation of America (PPFA) eingeleitet. Diese soll klären, ob die Organisation Handel mit Organen und Gewebeteilen abgetriebener Babys betrieben hat. Im Jahr 2015 hatte die Lebensschutzorganisation „Center for Medical Progress“ (CMP) verdeckt gedrehte Videos veröffentlicht, die diesen Verdacht zumindest nahelegten.

weiterlesen

1 Comment

  1. Eigentlich sollte man, wenn man so etwas liest, sagen dürfen, glaub ich nicht. Jedenfalls die Personen, denen die Bildung ein halbwegs Humanistisches Weltbild vermittelt hat. Doch heute, kann man fast alles glauben, wenn man nur genug Arschlöcher getroffen hat, denen nichts heilig ist. Geld ist der Gott und was gemacht werden kann, wird auch getan.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.