Cuba Secreto


Wappen der C.I.A. – Zentraler Nachrichtendienst der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika. PD

USA geben Dokumente zur Geheimdiplomatie zwischen Havanna und Washington aus 57 Jahren frei

Von Markus Kompa | TELEPOLIS

Zum dritten Jahrestag des Treffens vom 17.12.2014 zwischen den damaligen Präsidenten Barrack Obama und Raul Castro, wurden nun der Öffentlichkeit bislang vorenthaltene Dokumente über fünf Jahrzehnte Geheimdiplomatie zwischen den USA und Kuba zugänglich gemacht.

In einem als „Top Secret“ klassifizierten internen Memorandum vom 04.03.1963 bekundete Präsident John F. Kennedy, dass er nicht mit der Position einverstanden sei, für Fidel Castro unakzeptable Bedingungen zu stellen wie ein Beharren auf einer Spaltung des sino-sowjetischen Blocks. Castro nutzte nach der Ermordung Kennedys die ABC-Reporterin Lisa Howard, um Nachfolger Lyndon B. Johnson über die Geheimverhandlungen ins Bild zu setzen. So bedauerte Castro die Strategie der Republikaner, Kuba als Waffe gegen die Demokraten einzusetzen und bot Johnson an, insoweit politisch gebotene kriegerische Rhetorik zu ignorieren, wenn Johnson ihn von deren Harmlosigkeit vorab informiere.

weiterlesen