EKD-Ratsvorsitzender kritisiert negative Stimmung in Deutschland


Heinrich Bedford-Strohm (2011). Presseabteilung der Evang.-Luth. Kirche in Bayern. bearb. bb
Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, sieht Deutschland als ein „reich gesegnetes Land“, das zu sehr dem Negativen verhaftet ist.

evangelisch.de

„Dass hier so häufig eine Stimmung entsteht, als ob wir kurz vor dem Abnippeln sind, das ist wirklich ein Problem“, sagte der leitende Theologe am Mittwoch im Gespräch mit Radio Bremen. Allerdings gebe es auch viele Menschen, die wirklich kämpfen müssten.

weiterlesen