Astrologie und der Barnum-Effekt


Bild: RDF
Astrologie ist ein pseudowissenschaftliches Glaubenssystem, das auf der Annahme eines Konnex zwischen astronomischen Ereignissen und individuellen, irdischen Geschehnissen fußt.

Von Johannes Heinle | Richard-Dawkins-Foundation

Besonders gerne zieht die Astrologie Geburtsdaten –  unter Miteinbezug erdnaher Gestirnskonstellationen – heran, um so die Charaktereigenschaften oder das Schicksal eines Menschen zu erklären, zu deuten und vorherprophezeien zu wollen.

„Wir sind nur der Sterne Tennisbälle, aufgespielt, gewechselt, wie es ihnen passt.“
– John Webster, (Die Herzogin von Amalfi)

Horoskop

Die für uns bekannteste Erscheinung der Astrologie sind die täglich oder wöchentlich erscheinenden Horoskope in Zeitungen und Zeitschriften. Dort liest man unter seinem jeweiligen Sternzeichen, das sich am Geburtsdatum orientiert, beispielsweise etwas über sich und seine Zukunft. Das Sternzeichen eines Jeden spielt also die entscheidende Rolle bei der Weissagung eines Horoskops. Definiert werden die zwölf Sternzeichen anhand eines Tierkreises:

weiterlesen

2 Comments

  1. Die Horoskope in Zeitungen und Illustrierten sind ausgemachter Dummfug. Aber ein Psychotherapeut hat mir vor gut einem Jahr anhand meiner Geburtsdaten mal ein Horoskop erstellt, da war ich baff. Es war eigentlich mehr eine Charakterstudie – und so was von zutreffend!

    Liken

Kommentare sind geschlossen.