Apostel Marx sollte seine Männer-Bünde ehelich beraten


Bild: DIE WELT
Reinhard Kardinal Marx, hat mit Blick auf die Ehe für alle „Respekt vor der Schöpfung“ angemahnt.

Von Matthias Kamann, Jacques Schuster | DIE WELT

  • Marx stört an den Debatten über neue Formen der Ehe, „dass man das Kind in solchen Debatten zum Produkt macht“.
  • Zudem äußerte der Chef der Bischofskonferenz Furcht vor einem Wiedererstarken des Kommunismus.

Der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Reinhard Kardinal Marx, hat mit Blick auf die Ehe für alle „Respekt vor der Schöpfung“ angemahnt. Im Interview der WELT AM SONNTAG sagte der Erzbischof von München und Freising: „Die Ehe sollte auf die Beziehung zwischen Mann und Frau bezogen bleiben.“ Der Staat könne den Begriff der Ehe nicht einfach umdefinieren, „denn er basiert ja auf der Tatsache, dass die Ehe als Verbindung von Mann und Frau und auf Weitergabe des Lebens ausgerichtet schon vor ihm da ist, sie ist gewissermaßen die Voraussetzung dafür, dass es den Staat überhaupt gibt“.

Marx sagte, dies bedeute nicht, dass damit eine „Diskriminierung anderer Lebenspartnerschaften einherginge“. So habe es das Bundesverfassungsgericht bislang auch gesehen. „Dass es diese Partnerschaften gibt, ist in Ordnung, so ist es in dieser Welt, und ich kann es auch nicht schlecht finden, wenn Menschen füreinander einstehen und Verantwortung übernehmen. Aber der Begriff der Ehe meint etwas anderes, und zwar schon immer.“

weiterlesen

 

2 Comments

  1. Ich begrüße es wenn zwei Menschen sich durch das Jawort versprechen gemeinsam durch das Leben gehen. Das gibt Halt und Sicherheit und das können durchaus auch Pfaffen sein. Stellt euch mal den Marx vor, wenn er diese Kröte schlucken müsste.

    Kindererziehung sollte allerdings der herkömmlichen Ehe bzw. Heterogen-Partnern vorbehalten werden, da ich mir vorstellen kann, dass diese Kinder während sie langsam erwachsen werden, von ihrer Umwelt gemobbt und gehänselt werden. Nur aus Rücksicht auf die Kinder lehne den Wunsch von Homoehen Kinder adoptieren zu dürfen ab, obwohl ich sehr wohl den Wunsch verstehe. Diese Welt ist dafür nicht reif genug.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.