Mädchen gegen Soldat


Sucht Konfrontation: Hier stellt sich die junge Palästinenserin Ahed Tamimi (rechts) israelischen Soldatinnen entgegen. (Foto: Abbas Momani/AFP)
  • Im Netz verbreiten sich Videos einer Auseinandersetzung zwischen einer 16-jährigen Palästinenserin und zwei israelischen Soldaten.
  • Für die einen sind es Bilder einer echten Heldin. Die anderen wollen sie im Gefängnis sehen.
  • Es ist ein Beispiel dafür, wie Israelis und Palästinenser auch online um Interpretationshoheit ringen.

Alexandra Föderl-Schmid | Süddeutsche Zeitung

Eine Aufnahme, zwei Welten, zwei Sichtweisen: Das Video eines palästinensischen Mädchens, das zwei israelische Soldaten provoziert, schubst, sogar ins Gesicht schlägt, verbreitete sich rasant im Netz. „Das müssen Sie sich anschauen: Das ist es, was israelische Soldaten durchmachen müssen“, schrieb die Organisation Israel Project dazu, die als Erste die Aufnahmen am vergangenen Montag ins Netz gestellt hatte, und: „Sie werden das nie in den Nachrichten sehen.“ Binnen drei Stunden wurde das Video 170 000 Mal aufgerufen, inzwischen hat es mehrere Millionen Menschen erreicht. Es verbreitet sich viral über die sozialen Netzwerke.

Der Vorfall hatte sich vergangenen Freitag in Nabi Saleh im Westjordanland zugetragen. Die beiden Mädchen sind die 16-jährige Ahed Tamimi und ihre 20-jährige Cousine Nur Tamimi. Ausschnitte des Vorfalls waren noch am selben Tag auf dem Sender Ramallah News zu sehen. Sie erregten aber kein großes Aufsehen – bis proisraelische Organisationen und Personen für rasante Weiterverbreitung sorgten.

weiterlesen